Kinderpsychologisches Zentrum

für Legasthenie, ADHS und Familienberatung

Hat mein Kind Legasthenie?

Viele Eltern und LehrerInnen stellen sich diese Frage.

Hier eine kleine Orientierungshilfe:
 

  • Zeigt Ihr Kind eine große Lese- und Schreibunlust?
  • Kann sich Ihr Kind nur kurze Zeit (etwa 10 Minuten) konzentrieren?
  • Zeigt Ihr Kind bei der Hausübung Vermeidungsverhalten (muss öfter auf die Toilette oder etwas Trinken, Essen, oder plaudert dauernd)?
    Braucht Ihr Kind für die Hausübung länger als eine ½ Stunde (in der Volksschule)?
  • Schreibt Ihr Kind in einem Text ein und dasselbe Wort immer anders?
  • Liest Ihr Kind im Text Wörter, die gar nicht dastehen?
  • Hat Ihr Kind eine schwer leserliche, „krakelige“ Schrift?
  • Fällt Ihrem Kind die Groß- und Kleinschreibung schwer?
  • Ist das Größenverhältnis zwischen Groß- und Kleinbuchstaben schwer zu unterscheiden?
  • Fügt Ihr Kind Buchstaben dazu (z.B. Belech statt Blech)?
  • Verdreht es die Reihenfolge von Buchstaben (Belch statt Blech)?
  • Lässt es Buchstaben, besonders Endungen weg?
  • Dreht es die Reihenfolge von Buchstaben beim Lesen um (lieb-leib)?
  • Verwechselt es ähnlich aussehende Buchstaben (a-o, n-u, t-l,…)?
  • Verwechselt es harte und weiche Laute (b-p, d-t, g-k)?
  • Kann es Dehnungen und Dopplungen nicht unterscheiden (Hehne oder Hehe statt Henne, stihmt statt stimmt)? 


Haben Sie mehr als 4x „Ja“ geantwortet wäre eine kurze telefonische Rücksprache mit dem Kinderpsychologischen Zentrum günstig.

Möchten Sie den Fragebogen ausdrucken? Hier steht das Dokument als PDF zum Download zur Verfügung. >> Checkliste Legasthenie